cocooning // winter skin care

mes chers

Was tun, wenn es draussen kalt ist? Genau, sich richtig doll einkuscheln. In flauschige Schals, dicke Mäntel und extra warme Schuhe. Aber was tust du, um deine Haut vor den kühlen Temperaturen zu schützen? 

// Spannungsgefühl // Juckreiz // Rötungen //

Wenn die Aussentemperaturen unter 8 Grad fallen, drosselt der Körper die Talgproduktion. Die Folge: trockene und raue Haut. Denn der Talg ist es, der unsere Haut vor Umwelteinflüssen schützt und den Wasserverlust reguliert. Um dieses Manko auszugleichen, bietet die Kosmetikindustrie vielerlei gute Produkte. Wichtig ist, darauf zu achten, dass Crèmes einen grösseren Fettanteil enthalten.

So, und nun zu meiner winterlichen Beauty-Routine 🙂

Reinigung

Babor

Diese extra milde Kombi von Babor ist mein momentaner Liebling in Sachen Gesichtsreinigung. Einige Tropfen HY-ÖL mit ein paar Tropfen Phytoactive Base in der Handfläche vermischen und auf die trockene Gesichtshaut auftragen. Mit lauwarmem Wasser aufemulgieren und abspülen. Abends benutze ich zusätzlich meine FOREO LUNA Gesichtsbürste.

Zum Duschen präferiere ich rückfettende Duschgels. Von der Avène Cold Cream Linie gibt es ein sehr angenehmes. Mild auf der Haut und zart im Duft. Getestet und für sehr gut befunden 🙂

cold cream

Gesichtspflege

guinot

Wie bereits erwähnt, sollte die Gesichtscrème im Winter etwas reichhaltiger sein. Die MultiSensitive Crème von Mary Cohr liefert für meine sensible Mischhaut genau das richtige Mass an Pflege und hinterlässt kein übles Spannungsgefühl. 

Wenn ich jedoch den ganzen Tag draussen in der Kälte verbringe, wie beispielsweise in den Ferien in den Bergen, benötigt meine Haut noch mehr Komfort und zusätzlichen Schutz. Hierfür hat mich die Crème peaux intolérantes riche von Avène überzeugt.

avène

Abends verwende ich das himmlische, nach frischen Orangen duftende GERDA SPILLMANN Gesichtsöl. Es regeneriert die beanspruchte Haut und betört die Sinne.

gerda spillman

Lippen- und Handpflege

Eight Hour Cream

Burt's Bees

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Diese zwei Beauty-Produkte sind für mich nicht mehr wegzudenken. Der Eight Hour Cream Lippenbalsam ist meines Erachtens, besonders jetzt im Winter, der Beste auf dem Markt. Nicht gerade günstig, jedoch sehr ergiebig. Die Hand Salve von Burt’s Bees ist ebenfalls unglaublich sparsam aufzutragen und pflegt selbst die aufgerautesten Hände wieder streichelzart.

Allgemeine Tipps

• Wenn möglich, nicht zu heiss duschen.

Nicht zu lang duschen.

• Ja, ich weiss, ich halte mich auch nicht immer daran, aber eincremen nach dem Duschen/Baden ist eine gute Sache 😉 Ich präferiere dafür Trockenöle. Besonders tolle gibt es von Clarins oder Guinot

Genügend trinken. Ca. 2 Liter werden empfohlen.

Und wie sieht deine Beauty-Routine im Winter aus?

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.