feels like in heaven // Kameha Grand Zürich Spa

mes chers

Mit der Eröffnung vom neuen Kameha Grand Zürich ist diese pulsierende Stadt nicht nur um ein gigantisches Designhotel reicher geworden, nein, auch in Sachen Entspannung bietet das hoteleigene Spa alles, was das Herz begehrt. Aber wenn ich ehrlich bin, bietet es eigentlich noch viel mehr. Wohlfühlen in einer völlig neuen Dimension. Welche? Das erfahrt ihr jetzt!

Bereits beim Pre-Opening Event begutachtete ich mit grossem Interesse den luxuriösen Spa-Bereich und stellte fest, dass hier so manches anders ist. Zugegeben, was ist im Kameha Grand Zürich schon gewöhnlich? Kein Wunder, dass ich mich auf Anhieb in diesen hübschen Räumen wohl gefühlt habe.

Kameha Grand

Da kann man sicher verstehen, dass ich mich nicht zweimal bitten liess, das Wohlfühlprogramm persönlich auszutesten 🙂 An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Anna Nücken vom Kameha Grand Zürich.

Und so ging ich kürzlich erneut nach Zürich, um mich gekonnt zu entspannen. Von Africa, der überaus freundlichen Spa Managerin, erhielt ich zuerst eine kleine Führung durch die beeindruckenden Räumlichkeiten. Ich muss sagen, dass besonders das mit den zwei verschieden warmen Saunen raffiniert gelöst wurde. Nur eine Glasscheibe trennt die beiden voneinander. Super, so kann man doch zusammen saunieren, jeder aber mit seiner präferierten Temperatur.

Im angrenzenden Ruheraum sorgen edle Materialien für ein behagliches Gefühl. Wunderschöne Teppiche und eine fantastische Wandstruktur finden sicher nicht nur bei mir Gefallen.

Kameha Grand

Kameha Grand

Kameha Grand

Im Gespräch erfuhr ich, dass im Kameha Grand Spa nur erlesenste Produkte zum Zuge kommen. Denn schliesslich machen genau diese eine Behandlung erst richtig perfekt. Ja, vielleicht ist es ja genau das, was dieses Spa so besonders macht?

Und so ging es nun endlich auch zur Sache. Bei einer sagenhaften Aromaölmassage liess ich es mir so richtig gut gehen. Tatjana, die hübsche, zierliche junge Frau mit strahlendem Lächeln fragte zuerst gewissenhaft nach Kontraindikationen. Das ist wichtig, schliesslich sollen böse Überraschungen ausgeschlossen und dem Kunden nur Gutes getan werden.

Bevor es aber richtig losgieng, bekam ich vorab ein warmes Fussbad. Eine herrliche Geste, die schön auf die bevorstehende Behandlung einstimmt. Bei der aromatherapeutischen Körpermassage darf man sich zwischen drei verschiedenen 100 % naturreinen ätherischen Ölen von Spa Manufactur entscheiden. Mit gezielten Griffen werden Verspannungen gelöst. Zum Schluss gibt es noch eine wohltuende Gesichtsmassage. Das Tüpfelchen auf dem i.

Kameha Grand

Kameha Grand

Überaus tiefenentspannt, mit völligem Verlust vom Zeitgefühl, ging ich anschliessend ins Cocoon, den zweiten Ruheraum, zum Nachruhen. Was kann ich dazu noch sagen?

Vielleicht das: Dieser himmlische Ort ist es garantiert Wert, mindestens einmal besucht zu werden! Schliesslich heisst es nicht umsonst „mein Lieblingsplatz.“

Kameha Grand

Kameha Grand

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

3 Kommentare

    • Ja total, das ist wirklich so 🙂 Wenn du einmal in Zürich bist musst du es dir unbedingt anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.