FINE DINING BY KAMEHA GRAND ZURICH – RESTAURANT YU NIJYO

Essen, hmmm… ich liebe gutes Essen. Somit konnte ich nicht anders, als die freundliche Einladung anzunehmen, das neue Restaurant YU NIJYO im Kameha Grand Zürich zu testen. Erst recht, wenn das Kredo lautet: „Wir begleiten Sie durch einen Abend voller Erlebnisse für die Sinne!“

Ob sich das tatsächlich bewahrheitet hat, erfahrt ihr in meiner ausführlichen Fine Dining-Review.

Zur Erinnerung: Dass man im Kameha Grand Zürich hervorragend speisen kann, wisst ihr ja dank meiner Berichterstattung über den spektakulären Brunch schon seit einer Weile. Und auch, dass das Haus einen wunderbaren, exklusiven Spa beherbergt.

Riesig war daher meine Freude, nun das YU NIJYO Restaurant testen zu dürfen.  Ein Ort, wo die französische Küche auf fernöstliche Einflüsse trifft. Ergo: japanische Küche wird raffiniert anders erlebt.

Also, los geht die kulinarische Reise!

Und tatsächlich war es das: eine schier unbeschreibliche, geschmackliche wie auch visuelle Erfahrung.

Angefangen vom kulinarischen Einklang, weiter mit dem Gruss aus der Küche, den 5 Gängen (Hamachi, Saint Jakobsmuschel, Bachforelle aus dem Aargau, Kalbshals, Waldbeeren mit violettem Senf) und einem sagenhaften kulinarischen Ausklang. Begleitet wurden die Köstlichkeiten von einer Symphonie von perfekt aufeinander abgestimmten, meistens regionalen, Weinen.

Das Überaschungs-Menü wird in einem wunderbaren Ambiente, mit einem noch wundervollerem Service, zelebriert. Überhaupt ist vom ersten Moment an spürbar, dass der äusserst sympathische und begnadete Sterne-Chefkoch Norman Fischer und sein Team voller Leidenschaft am Werke sind und nur eines wollen: das Beste!

Nein, dieses Überraschungsmenü war nicht gut, es war schlicht und ergreifend sensationell! Verblüffend, raffiniert und einfach genial! Aber es ist, und soviel sollte fairerweise gesagt werden, nur etwas für Menschen, die das Spezielle suchen und auch wirklich schätzen. Für jemanden, der sich in eine andere kulinarische Welt entführen lassen möchte und bereit ist, diese mit all seinen Sinnen zu ästimieren. Und ja, das alles hat auch seinen Preis. Einen wahrlich stattlichen.

Aber wie bereits gesagt: Es ist eine sagenhaft besondere, kulinarische Reise!

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Kameha Grand Zürich YU NIJYO

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Dir gefällt dieser Post? Dann folge mir auf folgenden Kanälen und verpasse nie mehr einen Beitrag.

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.