mes impressions avec … // Nikon Df

mes chers

Es sind einige Monate vergangen seit dem Testing der neuen Nikon Df. Und weil es doch so schön ist, ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen, kommen nun endlich die versprochenen Eindrücke, die ich mit dieser tollen Kamera eingefangen habe.

Eines kann ich euch sagen, es fiel mir zu Beginn unglaublich schwer, und das im wahrsten Sinn des Wortes, mit dieser Profikamera zu hantieren. Wie ich euch ja bereits hier erzählt habe, fotografiere ich mit einer Kompaktkamera aus dem Hause Ricoh. Meine Leidenschaft: die Makrofotografie!

Nun hatte ich also zum 1. Mal eine Profikamera von einem völlig anderen, viel grösseren und auch deutlich schwereren Format in der Hand.

Zum Testen hatte ich das DF Kit mit 50mm Objektiv, 60mm Makroojektiv und 1  Zoom-Objektiv (24 – 85mm). Ich gestehe, ich hatte schon ein wenig Herzklopfen, mit solch teuren Objektiven zu fotografieren. Experimentiert habe ich hauptsächlich mit der Blende, was den Effekt erzielte, dass auf den Fotos mehr oder weniger Schärfentiefe zum Vorschein kam.

Meine grösste Herausforderung war jedoch das „Komponieren“ durch den Sucher. Von der Kompaktkamera war ich mir ja das überhaupt nicht gewohnt. Davon abgesehen, bietet die Nikon DF eine unglaublich stattliche Palette an technischen Möglichkeiten, wofür es einiges mehr an Zeit bedurft hätte, diese alle auszuprobieren.

So, nun aber genug geredet, jetzt lasse ich die Bilder sprechen 🙂

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

 

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.