self-confidence

Selbstvertrauen // Selbstwertgefühl // Selbstsicherheit // Selbstbewusstsein

Unschwer zu erkennen, worum es in dieser Kurzgeschichte geht. Und wenn es auch schon zigtausend Mal in allen erdenklichen Medien proklamiert wurde: Wenn du eines besitzen musst, dann das! Was nützt dir aller Reichtum der Welt, wenn du, du ganz alleine, nicht an dich glaubst? Dir selbst nicht vertraust, du dich nicht wertschätzt und dir dessen nicht sicher bist, dass du, so wie du bist, einfach grossartig bist!

Ja, es gibt sie, diese Tage, an denen du in den Spiegel schaust, du aber mit dem, was du siehst, überhaupt nicht zufrieden bist. Das Haar zu dünn, die Hüften zu dick, der Teint zu fahl und die Zähne, die dürften doch eigentlich auch einen Ticken weisser strahlen. Und wenn es nichts auszusetzen gibt an unserem Äusseren, so hat bestimmt jeder einmal live erlebt, wie es sich anfühlt zu zweifeln.

Schaffe ich es? Und wenn ja, wie schaffe ich es? Wird es gut werden oder fantastisch? Wenn der Kopf einem ein Schnippchen schlägt, ist es leider aus und vorbei mit dem Selbstvertrauen. Uns können noch so viele Leute das Gegenteil bestätigen und uns sagen, wie gut wir eine Sache meistern. Sie können auch sagen: „Du siehst klasse aus!“, was aber alles nichts wert ist, wenn wir, wir alleine, nicht auch davon überzeugt sind.

Also, was tun? Frieden schliessen mit sich selbst. Du musst dich lieben, denn wenn nicht du, wer sonst? Nimm dich an, so wie du bist. Und sei nicht immer so streng zu dir.

Das Leben besteht aus Ecken und Kanten, es ist in Ordnung, selbst auch welche zu haben.

Selbstvertrauen

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.