une prise d‘ … // écrire

mes chers

Schreiben ist Kreativität. Schreiben ist Poesie. Schreiben ist Magie. 

Zu schreiben bedeutet für mich abzudriften in eine andere Welt. Wenn ich schreibe, verarbeite ich Erlebnisse und Emotionen. Wenn ich schreibe, bin ich frei. In Gedanken, wie auch im Geiste.

Schreiben tut einfach gut! Seit jeher strahlt für mich das Schreiben eine unbeschreibliche Anziehung aus. Das Schreiben half mir früher, schwere Schicksalsschläge zu überstehen, Trost zu finden und Mut zu schöpfen. Es kamen aber auch Jahre, in denen ich fast nichts mehr schrieb. Weder etwas Persönliches noch sonst etwas. Über meinen Blog habe ich nun zurückgefunden, zu meiner innigen Leidenschaft.

Für mich sind es nicht nur schnöde Worte, die ich niederschreibe. Für mich sind die Worte ein Instrument. Ein Instrument dafür, dem Leser ein Gefühl zu vermitteln, als würde er das, was steht, persönlich und hautnah erleben. Ja, es ist wahr. Worte können auch unheimlich verletzen. Umso wichtiger ist es, sie mit Bedacht zu wählen.

Umso schöner zu wissen, dass das, was man schreibt, ebenso Positives bewirken kann. Es kann zum Nachdenken anregen, einem zum Schmunzeln bringen oder Trost und Kraft spenden.

Ich glaube, genau das, mes chers, ist es, was mich immer wieder zum Schreiben bewegt!

schreiben

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

 

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.