une prise de … // la satisfaction

mes chers

Seid ihr zufrieden? So richtig zufrieden? Wie viele von euch sagen jetzt wohl spontan ja?

In unserer Gesellschaft ist es doch besonders en vogue, dass man zuallererst jammert und immer etwas auszusetzen hat, bevor man sich bewusst wird, wie gut man es eigentlich hat! Zugegeben, das ist jetzt vielleicht doch ein wenig übertrieben, doch wie oft hört man Leute jammern?

Eben. Und auch bei sich selbst entdeckt man doch immer wieder gewisse Momente, in denen man sich ein wenig in Selbstmitleid frönt. Oder noch schlimmer, man der Meinung ist, dass man sich ständig über etwas beklagen muss.

Doch was braucht ein Mensch, um glücklich zu sein?

Ist es viel Geld? Viel Hab und Gut? Ja, genug Geld zu besitzen, scheint sicher beruhigend. Doch was ist denn genug?

Wir besitzen dieses und jenes, haben jegliche Möglichkeiten. Ob wir sie nutzen, sei mal dahingestellt, aber allein die Tatsache müsste uns doch glücklich machen. Oder etwa nicht?

Vielleicht haben wir aber auch nur vergessen, wie es sich anfühlt, zufrieden zu sein?

Ich bin der Überzeugung, dass Zufriedenheit etwas ist, was nichts mit Geld oder Besitztum zu tun hat. Ja, ich denke, dass dieses Gefühl aus tiefster Seele stammt.

Beispielsweise ein erbauliches Gespräch, schöne Orte, hübsche Blumen, das Beobachten des Sonnenaufgangs, der Geruch von frischem Regen, herzhaftes Lachen, ein feines Essen, all das macht mich unglaublich zufrieden. Aber, und das ist menschlich, man muss sich nur manchmal wieder daran erinnern, besonders in Momenten, wo man Unzufriedenheit verspürt 😉

Und was erfüllt dich?

Zufriedenheit

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.