une prise de … // la vie

mes chers

Das Leben, ist es nicht wunderbar? Oh ja, und wie es das ist!

Ihr denkt, dem ist nicht so?

Ihr denkt, alles, aber auch wirklich alles ist so richtig s…. und alle, ja, wirklich alle sind gegen euch? Euer Chef beispielsweise, weil der ja sowieso an allem Schuld hat. Oder der Nachbar, der euch ständig nervt. Hach, ja, es ist zum heulen. Ja genau, zum heulen, weil das Leben mal wieder so richtig gemein, ungerecht und ach, einfach nicht schön ist!

Erkennt ihr euch in dem Denkverhalten wieder? Oder kennt ihr solche Nörgler, die euch weismachen wollen, dass alles um einem herum schlecht ist?

STOP! Ich kann dieses Gejammer nicht mehr ertragen. Täglich im Zug, da hör ich es immer und immer wieder. Das ist mies, der ist doof und die Person, die jammert, ist die Ärmste und sucht bei all ihren Mitmenschen Bestätigung. Oh ja, es ist ja so viel einfacher, alles schwarz zu malen und allen anderen die Schuld an der eigenen Miesere zu geben.

Aber ich sage NEIN, so eine Person hat nicht Recht! Denn das, was sie als schlecht bezeichnet, ist nicht das Leben an sich, sondern nur ihre Einstellung. Wie kann einem ein Nachbar, ein Chef oder was weiss ich, derartig in Rage bringen lassen, dass das Fazit ist: Das Leben ist nicht schön!

Um Himmels Willen, was ist denn nur los mit solchen Leuten?

Ich will euch eines sagen: Das Leben ist schön! Es ist wunderschön!

Hier, in einem solch privilegierten Land zu jammern, ist einfach nur eines, eine riesen Schande! Aufmachen sollte man die Augen, um zu realisieren, was man alles hat. Nicht immer bemängeln, was noch besser werden soll, oder was einem nervt.

Nein, erkennen und ein wenig dankbar sein, für das, was man hat.

Wahrnehmen, die Chancen, die jeder hat. Die Möglichkeiten nutzen, die sich jeden Tag aufs Neue ergeben und begreifen, dass das, genau das, einfach nur eines ist, nämlich fabelhaft!

leben

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

 

 

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.