une prise de … // Outlet Center

mes chers

Heute erzähle ich euch eine kleine Geschichte über die wirklich hübschen, preiswerten Dinge im Leben, besser gesagt, wo Frau und selbstverständlich auch Mann sie findet.

Voilà, mes chers, das Outlet Center!

 Oh ja, diese Center mögen vielleicht den Anschein haben, ein wenig unglamourös, gar abstossend zu sein, weil man vielleicht denken mag, dass sich dort nur Ramsch befindet. Aber, aber, es lohnt sich trotzdem, einmal sich das Ganze genauer anzuschauen, es sei denn, man lege keinen Wert auf qualitativ hochstehende Waren, dann kann man sich getrost den Weg in ein solches Center sparen und weiterhin bei einschlägigen Billigläden einkaufen.

Vor zig Jahren gab es sogenannte Fabrikläden. Von etlichen renommierten Marken gab es welche und man konnte sich dort mit Sachen eindecken, die entweder last season, gar super, super last season waren oder ein kleines Manko, selten ein wirklich sichtbares, aufwiesen. Alle diese Produkte durfte man auf jeden Fall zu deutlich günstigeren Konditionen erstehen. Da der Mensch aber faul ist und keineswegs Lust hat, diese einzelnen Fabrikläden zu beehren, kamen findige Leute auf die Idee, die Outlet Centers zu errichten. Und so sprossen sie wie Pilze aus dem Boden.

Längst vergessen sind die Zeiten, wo man in solchen Centern nur den Abklatsch finden konnte, den niemand auch nicht einmal im Dunkeln tragen wollte. Mais non, finden tut derjenige etwas, dem es egal ist, ob die Ware frisch vom Laufsteg in die Läden kommt. Jemand, der den Blick fürs Wesentliche hat, für Stil und Qualität. Denn so lässt sich erkennen, dass das ach so hübsche schwarze Seidendress von letzter Saison ja en moment immer noch sowas von schick ist und kein Mensch, zumindest keiner in der hiesigen Umgebung, geschweigen denn in der gesamten Schweiz, je erkennen mag, aus welcher Kollektion das gute Stück denn nun wirklich stammt. Und wenn doch, was kaufst du wirklich? Gute Kleidung, die wahren Stil präsentiert, oder nur eine Etikette, die proklamiert: „Ich bin der neuste Schrei!“ Und genau deshalb liebe ich diese für mich beinahe heiligen Hallen. Sie machen top Ware erschwinglich. Was es dafür braucht, um tolle Schnäppchen zu finden?

Viel, ganz viel Zeit und gute Nerven! Und ein Sinn für Materialien, Formen und Design, denn so lassen sich zeitlose Klassiker von Eintagsfliegen unterscheiden. Und ja, es lohnt sich, bei renommierten Labels reinzuschauen, denn besonders dort locken manchmal Prozente, die einem Hören und Sehen vergessen lassen!

Selbstverständlich, und das ist leider auch oft der Fall, gibt es unzählige Blenderangebote, Mangelware et al. Um euch jedoch die mühseelige Suche nach der Crème de la Crème abzunehmen, hier die Adressen, die es lohnt zu besuchen, am besten immer und immer wieder 😉

Sportswear:

Adidas Outlet Cham

Odlo Outlet Hünenberg

Jet Set Outlet – Designeroutlet Landquart

Lingerie:

Hanro Outlet Liestal

Beldona Outlet – Fashion Fish Schönenwerd

Skiny und Hanro Outlet – Fashion Fish Schönenwerd

Legwear:

Fogal Outlet (mit den wohl tollsten Fachverkäuferinnen der Welt 🙂 ) – Fashion Fish unit one

Kleidung:

Boss Outlet – Fashion Fish unit one 

Bally Outlet  (my favourite ♥♥♥♥) – Fashion Fish unit one

Mode Keller Outlet – Fashion Fish Schönenwerd

Jet Set Outlet – Designeroutlet Landquart

Fogal Outlet (mit den wohl tollsten Fachverkäuferinnen der Welt 🙂 ) – Fashion Fish unit one

Bettwäsche:

Schlossberg Outlet – Fashion Fish Schönenwerd

Badezimmeraccessoires:

Spirella Outlet – Fashion Fish Schönenwerd

Schuhe und Taschen:

Navyboot Outlet – Fashion Fish Schönenwerd

Boss Outlet – Fashion Fish unit one 

Bally Outlet (my favourite ♥♥♥♥)  – Fashion Fish unit oneoutlet

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

 

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.