Wer bin ich?

„I’d rather be hated for who I am than loved for who I am not.“

„Ich will lieber gehasst werden als der, der ich bin, als geliebt werden als der, der ich nicht bin.“

Kurt Cobain

Starke Worte und zugleich auch sagenhaft wahre. Ich weiss nicht, wie es dir dabei geht, was du empfindest, wenn du dieses Zitat liest, aber als ich es heute morgen entdeckte, wusste ich es sofort: Ja, er hat recht! Und wie sehr er das tatsächlich hat, wird klar, je mehr ich darüber nachdenke und diese Worte nachklingen lasse.

Und nein, ich verurteile niemanden dafür, dass sie oder er selbst vielleicht nicht die Stärke besitzt, das zu tun, so durch die Welt zu gehen, wie es dem innersten Naturell entspricht. Denn das erfordert nebst Stärke auch ordentlich viel Mut. Mut, der einem manchmal im Leben verlässt. Oder Mut, den man manchmal glaubt, verloren zu haben.

Doch dann gibt es Lichtblicke, Momente, Erlebnisse oder auch einzelne Worte, die einem die Augen öffnen. Die einem sagen: „Es ist in Ordnung, du zu sein!“

Doch wer bin ich? Und wer bist du?

wer bin ich

Photography by Sarah Müller, all rights reserved

Dir gefällt dieser Post? Dann folge mir auf folgenden Kanälen und verpasse nie mehr einen Beitrag.

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.