Fit durch den Winter!

Oder mit anderen Worten: Wie du dich gegen fiese Viren und Bakterien wehren kannst! Denn nichts ist lästiger, als ständig von einer Erkältung geplagt zu werden. Aber das muss nicht sein! Mit ein paar einfachen Tricks schlägst du den Viren ein Schnippchen und bringst dein Immunsystem auf Hochtouren.

Denn genau ein solches gestärktes Immunsystem braucht es, um nicht ständig am Kränkeln zu sein. Und wer will schon schlapp ins neue Jahr starten? Du etwa? Ich definitiv nicht und deshalb habe ich für dich ein paar simple Tipps parat.

Wasch deine Hände gründlich und das mehrmals am Tag!

Besonders, wenn du von der Arbeit oder vom Einkaufen nach Hause kommst. Und nein, nicht nur, wenn du im Gesundheitswesen arbeitest. Wusstest du, dass besonders auf dem Bargeld unglaublich eklige Viren und Bakterien schlummern? Aber auch die Handgriffe beim Einkaufswagen und die Türknöpfe (beim Zug/Bus) sind ganz schön gehaltvoll punkto Schmuddelei. Und deswegen: Wenn ich meine Wohnung betrete, ist mein erster Gang direkt zum Waschbecken, wo ich mit einer milden Seife meine Hände wasche.

Hände

Oh, du findest, das ist völlig übertrieben? Und bist ebenso der Meinung, dass es die Hände rau und spröde macht? Zugegeben, häufiges Händewaschen trocknet die Haut logischerweise auch aus, doch dafür gibt es gute Handcremes, die du anschliessend auftragen kannst. Und wenn ich ehrlich sein darf, ist Hygiene (ich meine nicht eine übertriebene, aber eine der Situation angepasste) das A und O im Winter!

Womit ich auch gleich zum nächsten Tipp kommen werde: Desinfektionsmittel. Ja, ich habe immer ein kleines Pocket-Desinfektions-Gel in meiner Handtasche. Dieses Gel ist ein wertvoller Begleiter für unterwegs und schafft ruck zuck hygienisch saubere Hände.

Im Zug finde ich sie unverzichtbar

und erst recht, wenn um einen herum lauter triefende Nasen hocken. Wo wir gerade beim Thema sind: Auch nach dem Putzen der Nase ist es eine feine Sache, seine Hände mit dem Desinfektionsgel zu säubern und das Taschentuch nach dem Gebrauch gleich in einem Mülleimer zu entsorgen. Du siehst, es sind die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen.

Desinfektionsmittel

Einen Tipp speziell für die Nase habe ich noch für dich. Folgendes: Beheizte Räume trocknen unsere Nasenschleimhaut aus, welche an sich eine natürliche Schutzbarriere darstellt. Nun, ist diese herabgesetzt, können Viren und Bakterien einfacher eindringen. Also, achte darauf, dass deine Nasenschleimhaut nicht zu stark austrocknet.

Eine leichte Salbe, bspw. die Eight Hour Cream, kann leicht Abhilfe schaffen!

Denn diese hält die Nasenschleimhaut genügend feucht und geschmeidig. Das wiederum führt dazu, dass die natürliche Schutzfunktion erhalten bleibt. Ergo, Viren und Bakterien haben es viel schwerer, hier anzudocken.

Und wenn dir die Eight Hour Cream nicht passt, vom Geruch her oder der Konsistenz, dann lass dir gesagt sein, dass es sogar extra Cremes gibt, die speziell die Nasenschleimhaut pflegen.

Eight Hour Cream

Ein ganz wertvoller und sehr einfacher Tipp, um generell das Immunsystem auf Trab zu bringen, ist:

Gehe trotz Kälte und tristen Wetters an die frische Luft!

Das muss auch nicht für Stunden sein, aber ein bisschen den Kopf lüften schadet nicht. Und wie du ja jetzt weisst, trocknen beheizte Räume die Schleimhäute stark aus. Ein Grund mehr also, ab und an mal nach draussen zu gehen!

Mein letzter Tipp für ein super fittes Immunsystem ist auch gleichzeitig ein sehr schmackhafter. Hmmm, ja, das wird dir richtig gut schmecken, da bin ich mir ganz sicher! Und zwar: frischer Ingwertee! Ich erinnere mich noch sehr gut an diese eine Ärztin, die nach traditionell chinesischer Medizin praktiziert und mir davon erzählt hat. Von ihr habe ich diesen Rat bekommen und befolge ihn immer wieder gerne. Denn du merkst sofort, wie gut dir dieser Tee tut. Als Prophylaxe wie aber auch in etwas grösseren Mengen bei einem akuten Infekt.

Frischer Ingwer wirkt auch lindernd bei Übelkeit oder Muskelschmerzen!

Ein Grund mehr, dieser würzigen Knolle Beachtung zu schenken. Und nicht nur wirklich gut schmecken tut er, der frisch aufgebrühte Ingwertee, sondern auch richtig munter machen. Fakt ist: Ingwer kurbelt auch den Kreislauf und den Stoffwechsel an. Er ist somit ein wertvoller Helfer, um fit durch den Winter zu kommen!

frischer Ingwer

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Dir gefällt dieser Post? Dann folge mir auf folgenden Kanälen und verpasse nie mehr einen Beitrag.

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.