Entspannung auf höchstem Niveau im 4700 qm Spa vom 5 Sterne Superior ASTORIA RESORT Seefeld, Tirol

Ihr habt bestimmt auf Instagram oder Facebook mitbekommen, dass ich, zusammen mit Christine, auf Medienreise, sprich Hotel-Testing, im Tirol war. Genauer gesagt nach Seefeld, in das prächtige 5 Sterne Superior ASTORIA RESORT. Wenn man von diesem Hotel liest oder hört, denkt man als erstes „oh, wow!“, aber wartet erst mal ab, was ich euch darüber zu erzählen habe….! Also, worauf warten wir noch?

Als erstes möchten wir uns aber herzlichst beim ASTORIA RESORT Seefeld, Tirol für die hervorragende Gastfreundschaft bedanken. Wir konnten dort drei wundervolle Tage geniessen. All meine persönlichen Eindrücke und Momente festzuhalten und nun wiederzugeben ist mir eine grosse Freude, denn dieses Haus ist etwas ganz Besonderes. Der Fokus liegt im ersten Teil meiner Vorstellung auf den im Dezember 2017 auf 4700 qm erweiterte Spa-Bereich. Im zweiten Teil erfahrt ihr dann mehr über die Geschichte vom Haus und Impressionen von der grandiosen Kulinarik. Das bedeutet also, sich ein wenig zu gedulden…aber es lohnt sich!

Astoria Resort Seefeld, TirolAstoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol

Luxus pur – Wellness im ASTORIA RESORT

Damit ihr einen ersten Eindruck bekommt, was einem alles in Sachen Wellness geboten wird, hier eine Übersicht.

  • Innen- und Aussenpool (31°C beheizt)
  • 20 Meter Infinity Aussenpool (30°C beheizt)
  • Sole Jacuzzi im Aussenbereich (35°c beheizt)
  • Whirlpool Spa Chalet (36°C beheizt)
  • 800 qm grosse Astoria Naturbadesee mit Alpinstrand
  • diverse Saunen (Panoramasauna, Dampfbad, Infrarotkabine, finnische Sauna, Bio-Sauna, Sole-Dampfbad uvm.)
  • geführte Saunagänge mit Saunameister
  • Ruheräume (Wasserbetten, Wärmeliegen, Relaxsessel uvm.)
  • kostenloser Astoria Check (Herz-Resonanz-Variabilitätsmessung)
  • diverse Behandlungen und Massagen
  • Aktivprogramm (Morgengymnastik, Pilates, Qi Gong uvm.)
  • geführte Wanderungen

Es ist wahrhaftig ein beachtliches Repertoire, das sich hier zeigt. Und natürlich versteht es sich von selbst, dass man nicht alles bei einem Besuch benutzen/erleben kann. Aber das soll auch nicht Sinn der Sache sein. Es geht ja darum, dass sich jeder Gast das heraussucht, was ihm gut tut. Das ist etwas sehr Individuelles und kann heute so und morgen etwas ganz anderes sein. Vielleicht kann ich hier darauf hinweisen, dass der gesamte Spa-Bereich enorm grosszügig und mit sehr hochwertigen Materialien gestaltet ist. Auch wenn viele Menschen sich hier aufhalten, hat man nicht das Gefühl, man klebe aneinander. Ich muss dazu sagen, dass ich persönlich es überhaupt nicht mag, wenn man im Wellness so nah bei einander ist. Das hat dann für mich auch nichts mehr mit Entspannung zu tun, wenn wildfremde Menschen einem so nah kommen und sich gleich neben einem hin legen. Egal, ob in der Sauna oder im Ruheraum. Diese Grosszügigkeit, dass hier so viel Wert auf Platz und Privatsphäre gelegt wird, sehe ich als ein Pluspunkt vom ASTORIA RESORT! Was mir ebenfalls sehr positiv aufgefallen ist (nebst den richtig grossen Frotteetücher): Es ist im gesamten Spa sehr wohlig warm. Lacht jetzt nicht, aber ich war schon in Spas, da war mir einfach zu kalt. Und mag nicht zu frieren, schon gar nicht, wenn ich mich nach der Sauna oder dem Schwimmen ausruhen möchte. Apropos schwimmen: Ein absolutes Must ist das schwimmen im imposanten Infinity Aktiv Aussenpool. Unbeschreiblich…. draussen bei Minusgraden im angenehm warmen Wasser zu schwimmen und vor Augen die verschneite Berglandschaft vor sich zu haben. Hach, nur schon die Erinnerung daran ist Entspannung pur! Sagte ich schon, dass es sich perfekt anbietet, danach im Sole Jacuzzi noch ein bisschen zu verweilen und die gute (wenn auch sehr kalte) Bergluft zu geniessen? Mehr Genuss, mehr Luxus, mehr was weiss ich was geht einfach nicht. So etwas ist einmalig und schlicht und ergreifend wow!

Astoria Resort Seefeld, TirolAstoria Resort Seefeld, TirolAstoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol

Was ein riesen Erlebnis war: Die geführten Saunagänge mit Saunameister Mario.  Es ist halt einfach etwas ganz anderes, wenn man mit professioneller Anleitung sauniert. Und wenn ich professionell sage, dann meine ich professionell. Wollen wir doch mal ehrlich sein: Wie habt ihr das bisher gemacht? Also ich habe mir jeweils eine Sauna ausgesucht, bin in diese rein, lag oder sass ein paar Minuten darin und bin danach raus. Weil ich ein „Gfröhrli“ (bedeutet ein Mensch, der sehr rasch kalt hat) bin, habe ich jeweils darauf verzichtet, mich im Anschluss abzukühlen. Ein riesen Fehler! Denn wenn ich eines gelernt habe, und dafür bin ich Mario wirklich dankbar, dann ist es das, wie wichtig es ist, den Körper LANGSAM und KONTROLLIERT abzukühlen. Und weil mir diese geführte Sauna-Session so sehr gefallen hat, erzähle ich euch nun etwas genauer davon. Vorsicht, es wird heiss und kalt!

geführte Saunagänge – das entscheidende Plus an Wellness

Da sich ja viele verschiedene Gäste im Saunabereich aufhalten und jeder ein anderes Bedürfnis hat (die einen mögen das Dampfbad, andere die klassische Finnensauna, einige lieben Peelings, andere hingegen möchten einfach nur den Whirlpool geniessen), ist es die Kunst vom Saunameister, die Gäste dort abzuholen und sie vielleicht für das eine oder andere zu begeistern. Ich muss sagen, dass das Mario sehr gut im Griff hat und niemanden zu irgendwas überreden würde. Er besitzt eine sehr freundliche und kompetente Art, um einem neugierig zu machen, so dass wir (ich und auch einige andere Gäste) uns darauf eingelassen haben. Und ich sage euch: Das hat sich mehr als gelohnt. Denn belohnt wurden wir mit streichelzarter Haut (kein Wunder nach dem Peeling) und einem Wissensschatz, worauf man beim saunieren besonders achten sollte.

Das Peeling war im Übrigen eine ganz tolle Erfahrung: Man sitzt gute 5 Minuten im Dampfbad, dann tut man das Peeling, bestehend aus Salz, Menthol und Minze zuerst am rechten Bein, dann am linken Bein, am rechten, anschliessend am linken Arm, Brust, Bauch und Rücken einreiben. Vorsicht: nicht in die Augen oder in die Nähe vom Intimbereich bringen. Warum? Weil das so ziemlich fest Aua machen würde. Und das will doch niemand, oder? Was während und nach dem Peeling passiert, ist aber richtig spannend: Es wird einem so richtig, richtig kalt. Und das inmitten eines heissen Dampfbades. Das war eine sehr interessante Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Und genau darum ging es bei den geführten Saunagängen. Dem Wechselspiel von heiss und kalt. Hier gilt zu sagen, dass der grösste Fehler, den man machen kann, Folgendes ist: Nach der Hitze sofort ins Eisbad zu springen. Man sollte unbedingt langsam und kontrolliert abkühlen, was so viel bedeutet, wie: zuerst nach draussen an die frische Luft, etwas hin und her laufen und erst danach (sofern man das wirklich möchte) ins Eisbad gehen. Die Wärme erweitert nämlich unsere Blutgefässe (das Blut selbst wird auch etwas dicker), wo hingegen die Kälte dazu führt, dass sich die Gefässe verengen. Bei einem schockartigen Wechsel von heiss zu kalt könnte das gesundheitliche Probleme verursachen. Deshalb merken wir uns: Langsam und kontrolliert abkühlen! In der imposanten Panoramasauna genossen wir einen Aufguss mit verschiedenen Zusätzen. Im Anschluss ging es nach draussen, um uns abzukühlen. Jeder von uns bekam dafür Franzbranntwein, den wir wieder zuerst an den Beinen (zuerst rechts, dann links) und danach an den Armen einrieben. Puh, das prickelt schon ein bisschen. Und noch etwas ganz Wichtiges möchte ich euch sagen: Egal, ob ihr alleine oder mit jemandem zusammen Sauna macht. Wenn es euch selbst nicht gut geht, ihr euch nicht wohl fühlt, geht raus. Ja, sofort! Es nützt niemandem etwas und am wenigsten euch selbst, wenn ihr nicht auf euren Körper hört. Ebenfalls wichtig: Pausen! Gönnt euch zwischen den Saunagängen Pausen. Ich denke, für das erste reicht es mit den Informationen, obwohl ich euch noch so einiges darüber sagen könnte. Aber jetzt lasse ich noch ein paar Bilder sprechen. Und nicht vergessen: Der zweite Teil folgt ja auch schon bald. Also, bleibt gespannt!

Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, TirolAstoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, TirolAstoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol Astoria Resort Seefeld, Tirol

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Dir gefällt dieser Post? Dann folge mir auf folgenden Kanälen und verpasse nie mehr einen Beitrag.

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

1 Kommentare

  1. christine rossé

    Auch ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die uns diesen Besuch im Astoria Resort in Seefeld ermöglicht hatten. Die Freundlichkeit der Gastgeber, die Kompetenz der Mitarbeiter, die Grosszügigkeit sprich das Platzangebot im SPA, die Kulinarik, das mit viel Liebe zum Detail gestaltete Interieur, einfach alles war grandios.
    Es lohnt sich mit Sicherheit, dieses grossartige Hotel zu welcher Jahreszeit auch immer, zu besuchen und sich so richtig verwöhnen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.