homemade Curry

Na, Lust auf ein super leckeres Curry? Dann lass dich inspirieren, denn ich habe mich wieder einmal in der Küche richtig ausgetobt. Frische Zutaten und eine Prise Eigenwille waren mein Rezept. Was dabei herausgekommen ist und ob es auch wirklich gut schmeckt, erfahrt ihr jetzt!

Was mich dazu getrieben hat, mich an einem Curry zu versuchen? Nun gut, es war kalt und regnerisch und zudem hatte ich richtig Hunger auf etwas Gekochtes und fein Duftendes. Also zog ich los und lies mich im Supermarkt vom Lustprinzip leiten.

• Frühlingszwiebeln

• frische Bohnen

• 1 Süsskartoffel

• frische Champignons

• Kokosnussmilch

• Currypulver

• Basmatireis

• Saure Crème zum Verfeinern

Den Reis kochen, frische Bohnen im Dampfkochtopf garen, die frische Süsskartoffel schälen, in kleine Stücke schneiden und im Salzwasser blanchieren.

Wenn alles soweit parat ist, müsst ihr nur noch die geschnittenen Champignons zusammen mit den in Streifen geschnittenen Frühlingszwiebeln anbraten, Kokosnussmilch und reichlich Currypulver, etwas Salz und Pfeffer dazu geben und einige Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die vorbereiteten Bohnen und Süsskartoffelstücke unterrühren und mit dem Reis anrichten. Ein Klecks Saure Crème dazu, fertig ist das hausgemachte Curry.

Ob es auch wirklich schmeckt? Und wie, probiert es aus!

Curry

Curry

Curry

Curry

Curry

Curry

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Dir gefällt dieser Post? Dann folge mir auf folgenden Kanälen und verpasse nie mehr einen Beitrag.

Facebook // Instagram // Twitter // Bloglovin

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann lass unbedingt auch deine Freunde daran teilhaben!
Share

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.